Studentenverschuldung in den Vereinigten Staaten: Eine wachsende Krise

30. März 2020
Perri Schwartz

Sandy Springs, Georgia, Vereinigte Staaten

Klasse von 2021

Mehr von diesem Autor → lesen

Das College ist einer der beliebtesten, aber auch teuersten Wege zu einem guten Job in den Vereinigten Staaten. Das bringt einige Herausforderungen mit sich. Die meisten Studenten müssen einen Weg finden, sich finanziell selbst zu verwalten, und die Art und Weise, wie sie das tun, ist durch die Verwendung von Studentendarlehen, die eine Form der finanziellen Hilfe sind, um Studenten den Zugang zu höherer Bildung zu ermöglichen. Es gibt drei Arten von Studentendarlehen: Bundesdarlehen, private Darlehen und Refinanzierungsdarlehen, und sie stehen Ihnen zur Verfügung, sobald Sie die Schule verlassen. Bundesdarlehen werden von der Regierung vergeben. Während Banken, Kreditgenossenschaften und Staaten private Darlehen und Refinanzierungsdarlehen anbieten, sind Bundesdarlehen insgesamt am flexibelsten. 

Da die Kosten für College-Studiengänge rapide ansteigen, ist die Verschuldung von Studentendarlehen für viele Studenten die einzige Möglichkeit geworden, das College zu bezahlen.

In total, there are 44 million Americans who have outstanding student loan debt, and it has become one of the most significant consumer debt categories. By the end of 2009, Americans held roughly $772 billion in student loan debt. That number now tops more than $1.5 trillion. That's an increase of approximately 107% and is also roughly 7.5% of the GDP or Gross Domestic Product. Monthly student payment (among those not in deferment) usually shells out between $200 and $300 on average. 

Across the United States, it's estimated that the average borrower, or someone who shares a student loan, has more than $37,000 in debt, while more than 2 million student loan borrowers owe $100,000 or more— and these numbers continue to rise. 

Es gibt schätzungsweise 242 Millionen Erwachsene über 18 Jahren in den Vereinigten Staaten, und das bedeutet, dass etwa 18 % der amerikanischen Erwachsenen Studentenkredite abbezahlen. 

Die Schuldenkrise bei Studenten wächst, und viele Kreditnehmer haben Schwierigkeiten, für die täglichen Bedürfnisse wie Miete, Lebensmittel oder das Auto zu bezahlen. Für andere stehen Studentenschulden dem Kauf eines Hauses, der Gründung eines Unternehmens oder einer neuen Karrierechance im Weg. 

Laut einer Gallup-Umfrage aus dem Jahr 2013 hielten 70 % der US-Erwachsenen eine Hochschulausbildung für "sehr wichtig", 23 % für "ziemlich wichtig" und 6 % für "nicht so wichtig". Letztes Jahr fielen diese Zahlen deutlich auf 51 %, 36 % und 13 %. 

Insgesamt ist die größte Spaltung bei jungen Erwachsenen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren zu beobachten. Im Jahr 2013 sagten 74 % der Amerikaner in dieser Altersgruppe, dass das College "sehr wichtig" sei, aber 2019 sagten nur noch 41 % dasselbe, so Stephanie Marken, die Executive Director für Bildungsforschung bei Gallup ist. 

In der Klasse von 2019 hatten 69 % der College-Studenten Darlehensschulden und schlossen mit einer durchschnittlichen Verschuldung von 29.000 $ ab, ein Anstieg von 2 % gegenüber dem Vorjahr. Dies beinhaltet sowohl private als auch staatliche Schulden. Im Jahr 2018 hatten 66% der College-Absolventen von öffentlichen Colleges eine durchschnittliche Verschuldung von 25.000 $, 75% der College-Absolventen von privaten, gemeinnützigen Colleges hatten eine durchschnittliche Verschuldung von 32.000 $, und 88% der Absolventen von gewinnorientierten Colleges hatten eine durchschnittliche Verschuldung von 39.000 $. Für das akademische Jahr 2018-2019 nahmen die Studenten schätzungsweise 259 Milliarden Dollar an Krediten auf, und 5 % dieses Betrags waren private Darlehen. Die Schulden für private Studentendarlehen beliefen sich im akademischen Jahr 2018-2019 auf schätzungsweise 13,1 Mrd. $. 

More than half of undergraduates don't take full advantage of federal students, borrowing private loans before they've exhausted their available federal loans. 

As you can see, the student debt crisis can affect anyone. It's ok to be scared, and I believe that student debt is something that should be prevented. Being able to manage yourself financially comes with a lot of stress, especially if you're living on your own for the first time. 

Perri Schwartz ist eine BBG von B'yachad BBG #2495 in Greater Atlanta Region #55. Sie hat ein fotografisches Gedächtnis, liebt es, für das zu kämpfen, woran sie glaubt, und hofft, eine professionelle Journalistin zu werden.

Alle Ansichten zu Inhalten, die für The Shofar geschrieben wurden, stellen die Meinungen und Gedanken der einzelnen Autoren dar. Die Autorenbiographie repräsentiert den Autor zu der Zeit, in der sie in BBYO waren.

Mehr Geschichten erforschen

Lassen Sie sich The Shofar an Ihren Posteingang schicken

Abonnieren
Abonnieren